Segelflieger mit Hilfsmotorstart

Mit diesem Segelfliegerschein wird die Berechtigung erworben, Motorsegler (z.B. Superdimona) im Segelflug zu betreiben.

Er berechtigt:

  • mit Motorhilfe zu starten und Anschluss an Aufwindgebiete zu erreichen
  • Mit Motorhilfe Außenlandungen verhindern
  • Landungen mit laufendem Motor im Leerlauf

Der Segelfliegerschein ist eine kostengünstige Variante des Fliegens, wenn keine Streckenflüge geplant sind und nur das Flugerlebnis im Vordergrund steht.

Das theoretische Wissen wird im PPL(A) Kurs, gemeinsam mit den PPL Anwärtern erworben (ca. 70 Stunden Theorie). Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 8 Flugstunden, darin enthalten mindestens 4 Flugstunden und 35 Landungen allein an Bord.
Die theoretische Ausbildung kann auf Wunsch individuell mit einem Fluglehrer absolviert werden.

Das Mindestalter bei Ausstellung des Segelfliegerscheines beträgt 16 Jahre. Es kann bereits 1 Jahr vorher mit der Ausbildung begonnen werden. Erforderliche Tauglichkeitsklasse 2
Ein Funksprechzeugnis ist noch nicht erforderlich, wird aber dringend empfohlen.

Für die praktische Ausbildung ist ein Flugschülerausweis erforderlich:
Fluschülerausweise stellt der Österreichische Aeroclub aus
A-1030 Wien, Blattgasse 6; Tel 01/7187297-0

Erforderliche Unterlagen für den Flugschülerausweis:

  • Formular für Antragstellung beim Österr. Aero Club (Formulare)
  • Fliegerärztliche Untersuchung (Tauglichkeitsklasse 2)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (max 6 Monate alt)
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (für österreichische Staatsbürger nicht erforderlich)
  • 2 Passbilder
  • Zustimmung des Erziehungsberechtigten (bei Minderjährigen)
  • 37.- Euro Bearbeitungs- und Stempelgebühr

DEXE Fliegerärzte:

  • Dr. Christian Husek, A-1230 Wien, Rudolf Zellergasse 4-8, Telefon 01/889 81 81
  • Dr. Christoph Auner, A-3400 Klosterneuburg, Urberweg 13, Telefon 0676/549 95 28

Kosten: auf Anfrage
Termine: siehe Kurstermine